Umberto Eco

* 05. Januar 1932 — † 19. Februar 2016

Kurzbiographie

Italienischer Schriftsteller, Kolumnist, Philosoph, Medienwissenschaftler und Semiotiker

Umberto Eco wächst in Alessandria im Piemont als Sohn einer eher kleinbürgerlichen Familie auf. Die Stadt, die Menschen der Region, die Umgebung und die politischen Umstände der dreißiger und frühen vierziger Jahre haben seine Arbeit mehr oder weniger stark beeinflusst.

Nach der Schule drängt ihn sein Vater zu einer Karriere als Rechtsanwalt, allerdings ohne Erfolg. 1948 beginnt Eco Philosophie und Literaturgeschichte an der Universität Turin zu studieren. 1954 schließt er sein Studium bei Luigi Pareyson mit einer Dissertation über die Ästhetik bei Thomas von Aquin ab. Nach seinem Studium geht Eco dann zum italienischen Fernsehen (RAI) in Mailand, wo er versucht, ein Kulturprogramm aufzubauen. 1956 erscheint seiner Dissertation als erweiterte Fassung unter dem Titel Das ästhetische Problem beim heiligen Thomas (Il problema estetico in San Tommaso). Ende der fünfziger Jahre verläßt Eco das Fernsehen und arbeitet bis 1975 als Sachbuchlektor in dem Mailänder Verlag Bompiani.

1962 erscheint sein Buch Opera aperta (deutsch Das offene Kunstwerk, 1973) das ihn schlagartig als brillanter Kulturtheoretiker bekannt macht. In den sechziger Jahren arbeitet er neben seiner Arbeit als Sachbuchlektor auch als Dozent für Ästhetik und visuelle Kommunikation am Polytechnikum in Mailand, später folgen Aufenthalte an der Universität in Florenz und an der Universität Bologna.

1980 erscheint sein erster Roman Der Name der Rose, mit dem er weltweit Aufsehen erregt.


Steckbrief

Wann und wo wurde Umberto Eco geboren?

Umberto Eco wurde am Dienstag, 05. Januar 1932 in Alessandria, Piemont, Italien geboren.

Geburtsdatum: 05. Januar 1932
Sternzeichen: Steinbock
Geburtsort: Alessandria, Piemont, Italien

Wann und wo ist Umberto Eco gestorben?

Umberto Eco verstarb am Freitag, 19. Februar 2016 in Mailand, Lombardei, Italien im Alter von 84 Jahren. Er wäre in diesem Jahr 89 Jahre alt geworden.


Links:


Andere berühmte Personen, die im Januar Geburtstag haben: Terry Jones William Fox Isaac Asimov J. R. R. Tolkien Isaac Newton Michael Stipe August Diehl Hayao Miyazaki Ken Adam Friedrich Dürrenmatt Henry Maske

Weitere Geburtstage im Januar