John Maynard Keynes

* 05. Juni 1883— † 21. April 1946

Kurzbiographie

Britischer Ökonom, Politiker und Mathematiker – einer der bedeutendsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts und Namensgeber des Keynesianismus

Zentrale Botschaft von Keynes / Lehren des Keynesianismus: Die gesamtwirtschaftliche Nachfrage setzt sich 1) aus dem privaten Konsum, 2) den privaten Investitionen, 3) den Exporten und 4) der staatlichen Nachfrage zusammen. Im Falle einer sinkenden gesamtwirtschaftlichen Nachfrage und ggf. steigender Arbeitslosigkeit soll der Staat (Regierung und Notenbank) zu finanz- und geldpolitischen Maßnahmen greifen, um die gesamtwirtschaftliche Nachfrage anzukurbeln und so auf ein Niveau zu führen, bei dem Vollbeschäftigung herrscht.

Kurz gesagt: immer wenn der Staat versucht, über staatliche Investitionen die Wirtschaft anzukurben (z.B. über Investitionen in die Infrastruktur) spricht man vom Keynesianismus.


Steckbrief

Wann und wo wurde Keynes geboren?

John Maynard Keynes wurde am 05. Juni 1883 in Cambridge geboren.

Wann und wo ist Keynes gestorben?

John Maynard Keynes verstarb am 21. April 1946 in Tilton bei Firle, East Sussex im Alter von 62 Jahren.
Er wäre in diesem Jahr 137 Jahre alt geworden.


Berühmte Zitate von Keynes:

" Auf lange Sicht gesehen sind wir alle tot. "

" Ideen formen den Kurs der Geschichte. "


Mehr zu John Maynard Keynes bei Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/John_Maynard_Keynes


Andere berühmte Personen, die im Juni Geburtstag haben: Norman Foster Marilyn Monroe Heidi Klum Marcel Reich-Ranicki Marquis de Sade Suzi Quatro Josephine Baker Angelina Jolie Laurie Anderson Thomas Mann Fritzi Haberlandt