Hochzeitstage: Wann ist welcher Hochzeitstag?

Hochzeitstage: Wann ist welcher Hochzeitstag?

Hochzeitstag - Foto 'Herz' CC BY-SA 2.0) Frank Behrens / flickr.com

Der erste Hochzeitstag ist eigentlich ja der Tag, an dem man heiratet. Aber so funktioniert das mit den Hochzeitstagen natürlich nicht. Als erster Geburtstag wird ja im allgemeinen auch nicht der Tag gefeiert, an dem man geboren wird – sondern der erste Jahrestag – als wenn man das erste Jahr rum hat. Und so ist es auch bei den Hochzeitstagen.

Hochzeitstage; Namen, Bedeutungen, …

Den Brauch kennt wohl fast jeder – Hochzeitstage haben Namen. Am bekanntesten sind vermutlich die Silberne Hochzeit nach 25 Jahren Ehe und die Goldene Hochzeit, die nach 50 Jahren Ehe gefeiert wird. Die Namen der Hochzeitstage sind bis einige Ausnahmen nach Materialien benannt – und eigentlich folgen die Namen einem ganz einfachen Prinzip: Je länger eine Ehe hält, desto edeler und/oder stabiler wird das Material bzw. das Objekt, das dem jeweiligen Jubiläum der Namen geliehen hat. Je jünger die Ehe, desto einfacher und instabiler das Material. Nach dem ersten Jahr wird zum Beispiel Papierhochzeit gefeiert. Die Ehe ist noch sehr jung – der gemeinsame Weg unter Umständen noch sehr lang. Die Bindung besteht gerade erst seit einem Jahr, ist also noch nicht so stabil. Also ist Papier die Metapher für diese Bindung. Man darf natürlich trotzdem feiern und/oder gratulieren.

Allerdings kann man bei den Hochzeitstagen auch schon etwas früher mit dem zählen anfangen – nicht erst nach einem Jahr. Immerhin hat man es auch nach einem halben Jahr schon eine ganze Weile miteinander ausgehalten und ggf. erste Prüfungen bestanden. Manche Hochzeitspaare feiern daher bereits nach einem Monat das erste Jubiläum. Weiter verbreitet ist der Brauch, nach dem ersten halben Jahr die sogn. Traumhochzeit zu feiern. Ist man dann drei weitere Monate miteinander verheiratet, kann man die Bierhochzeit feiern.

Eines sei noch angemerkt: die Tradition, Hochzeitstage besondere Namen zu geben und den Jahrestag besonders zu feiern ist schon sehr alt. Goldene Hochzeiten sind bis ins 16. Jahrhundert dokumentiert.

Wann ist welcher Hochzeitstag?

Hier nun die unvollständige Liste der Namen der Hochzeitstage – ich habe mich dabei auf die bekannteren bzw. auf die mehr oder weniger ‚runden‘ Tage beschränkt:

  • 1. Jahr: Papierne Hochzeit oder Papierhochzeit
  • 2. Jahr: Baumwollne Hochzeit oder Baumwollhochzeit
  • 3. Jahr: Lederne Hochzeit
  • 4. Jahr: Seidene Hochzeit
  • 5. Jahr: Hölzerne Hochzeit / Ochsenhochzeit (ohne Kinder)
  • 10. Jahr: Rosenhochzeit / Hölzerne Hochzeit
  • 12,5 jahre: Petersilienhochzeit
  • 15 Jahre: Kristallhochzeit / Gläserne Hochzeit / Lumpenhochzeit
  • 20 jahre: Porzellanhochzeit
  • 25 Jahre: Silberne Hochzeit
  • 30 Jahre: Perlenhochzeit
  • 35 Jahre: Leinwandhochzeit / Korallenhochzeit
  • 40 Jahrer: Rubinhochzeit / Smaragdhochzeit
  • 45 Jahre: Messinghochzeit
  • 50 Jahre: Goldene Hochzeit
  • 55 Jahre: Platinhochzeit / Juwelenhochzeit
  • 60 Jahre: Diamanthochzeit
  • 65 Jahre: Eiserne Hochzeit
  • 70 Jahre: Gnadenhochzeit
  • 75 Jahre: Kronjuwelenhochzeit
  • 80 Jahre: Eichenhochzeit / Messinghochzeit
  • 85 Jahre: Engelshochzeit
  • 90 Jahre: Marmorhochzeit
  • 100 jahre: Himmelshochzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.