Welttag der Seelischen Gesundheit

Der Welttag der psychischen Gesundheit ist ein internationaler Aktionstag für die weltweite Aufklärung über die psychische Gesundheit, für das Bewusstsein über seelische Krankheiten und das Eintreten gegen soziale Stigmatisierung seelisch Kranker.

Der Tag wurde 1992 erstmals auf Initiative der World Federation for Mental Health begangen. An diesem Tag kommen jedes Jahr Tausende von Unterstützern zusammen, um dieses jährliche Aufklärungsprogramm zu feiern, das die Aufmerksamkeit auf psychische Erkrankungen und ihre wichtigsten Auswirkungen auf das Leben der Menschen weltweit lenken soll. In einigen Ländern ist dieser Tag Teil einer Aufklärungswoche, wie der Mental Health Week in Australien oder der Woche der Seelische Gesundheit in Deutschland, die alljährlich vom Aktionsbündnis Seelische Gesundheit abgehalten wird.

Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit initiiert und organisiert seit über 10 Jahren die „Berliner Woche der Seelischen Gesundheit“. Als 2007 verschiedene Berliner Partner des Aktionsbündnisses rund um den internationalen Tag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober verschiedene Events planten, entstand die Idee, diese Veranstaltungen im Rahmen einer „Berliner Woche der Seelischen Gesundheit“ zusammen zu führen. Mit den Jahren konnten dafür weitere Kooperationspartner gewonnen werden und der Veranstaltungskalender wuchs in Berlin stetig auf inzwischen rund 200 Veranstaltungen. Seit 2010 ruft das Aktionsbündnis jährlich auch Deutschlandweit zur „Bundesweiten Woche der Seelischen Gesundheit“ auf. Viele Einrichtungen und Initiativen nutzen die Veranstaltungen, Aktionstage- und wochen, um sich zum Thema Seelische Gesundheit zu präsentieren.

Siehe auch: