Black Friday: Wann ist Black Friday?

Black Friday: Wann ist Black Friday?

Black Friday in den USA - Foto 'Black Friday' CC BY-SA 2.0 Powhusku / flickr.com

Der Black Friday ist der Tag nach dem amerikanischen Erntedankfest Thanksgiving, an dem vor allem in den USA gerne und viel eingekauft wird. Der Tag ist also sozusagen ein Shopping-Tag. Jedes Jahr halten viele Händler anlässlich des Black Friday besonders verlockende Angebote bereit – und die Kunden nehmen diese Angebote gerne wahr. Gleichzeitig gilt das ThanksgivingWochenende als ein Familienwochenende – und als inoffizieller Start der Weihnachtszeit bzw. der Holiday Season. Aber wann ist Black Friday?

Wie oben schon erwähnt richtet sich der Termin immer nach dem amerikanischen Erntedankfest Thanksgiving, das immer am vierten Donnerstag im November gefeiert wird. Demzufolge findet der Black Friday immer am vierten Freitag im November statt. Dieses Jahr fällt der Termin auf den . Noch -236 Tage Tage bis zum Black Friday 2017.

Hier die nächsten Black Friday Termine der kommenden Jahre:

Ursprung / Herkunft

Das Thanksgiving-Wochenende wird in den USA oft als langes Familienwochenende begangen. Am Donnerstag, dem eigentlichen Thanksgiving-Tag wird viel und gut gegessen. Die Familie kommt zusammen, Freunde kommen zu Besuch – es wird gemeinsam gekocht gegessen, gefeiert. Der darauf folgende Freitag ist dann sozusagen ein Brückentag. Solche Brückentage können für den Einzelhandel sehr schwierig sein – in den USA wurde aber quasi aus der Not eine Tugend gemacht. Am Black Friday werden häufig bereits die ersten Weihnachtseinkäufe getätigt. Im Durchschnitt gibt jeder Ameriaker an diesem Tag etwas über 400 US-Dollar für seine Einkäufe aus. Für den Einzelhandelt entscheidet sich an diesem Wochenende, wie der Rest des Jahres läuft.

Für die besten Schnäppchen sind viele Shopper bereit, zum Teil sehr früh aufzustehen und ggf. lange anzustehen. Manche Geschäfte haben auch schon ab Mitternacht geöffnet. Schon Tage vor dem großen Shopping-Ereignis kursieren Gerüchte über besonders verlockende Angebote. Einige Händler bieten ausgewählte Produkte pauschal zum halben Preis an – andere sind ggf. sogar noch günstiger.

Black Friday in Deutschland

In Deutschland gibt es kein Erntedankfest – bzw. kein Thanksgiving am vierten Donnerstag im November Folglich gibt es auch keinen Brückentag – trotzdem gibt es seit einigen Jahren die Verkaufaktion Black Friday auch in Deutschland. Aber wie kam der Back Friday eigentlich nach Deutschland?

Den Black Friday gibt es seit 2006 auch in Deutschland. Das Datum läßt sich ziemlich genau festmachen, denn der Hintergrund zu Datum ist bekannt: Apple hatte damals mit einer eintägigen Rabattaktion das Shopping-Phänomen auch in Deutschland bekannt gemacht. Warum Apple nun ausgerechnet im Jahr 2006 einen Black Friday veranstalten mußte ist mir nicht bekannt – das iPhone war es jedenfalls nicht – das kam erst 2007 raus.

Seit 2006 nehmen nun offenbar Jahr für Jahr mehr Händler und Geschäfte an dem Black Friday Ritual Teil. Wer mitmachen möchte sollte man durchaus ein bisschen vorsichtig sein. Zum einen sind häufig nur wenige Waren im Preis heruntergesetzt – die ‚Shopping-Stimmung‘ vermittelt aber einen anderen Eindruck. Und ausserdem sollte man an diesem Tag ganz besonders auf Taschendiebe achten. Ein Großteil der Sonderangebote findet sich allerdings sowieso nicht in den Läden und Geschäften, sondern in Online Shops.

Woher kommt der Name Black Friday?

Der Ursprung des Namens Black Friday ist nicht ganz geklärt – es gibt aber verschiedene Erklärungsansätze, die alle irgendwie mehr oder weniger Sinn machen – und alle irgendwie mit Menschenmassen zu tun haben. So ist der Börsencrash von 1929 als Schwarze Freitag in die Geschichte eingegangen – und die Menschenmassen, die sich damals auf den Strassen tummelten sind offenbar vergleichbar mit den Menschenmassen, die sich heutzutage am Black Friday durch die Läden drängen. Allerdings unterliegt der Schwarze Freitag einem Missverständnis – der 24. Oktober 1929, an dem die Börsenkurse in New York abrutschten war ein Donnerstag – wegen der Zeitverschiebung wurde der Tag in Europa jedoch als Freitag wahrgenommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.