Multi-Ziffernblatt-Weltzeituhr

Eine einfache Weltzeituhr, die parallel die Uhrzeit von verschiedenen Zeitzonen bzw. Orten anzeigt, läßt sich relativ einfach selber bauen. Dafür benötigt man grundsätzlich erstmal lediglich ein paar Uhren und eine passende Art der Beschriftung.

Zunächst muss man sich überlegen, wieviele Orte bzw. welche Orte und Zeitzonen man auf seiner Weltzeituhr abbilden möchte – dementsprechend aufwändig wird das Projekt.

Weltzeituhr selber bauen VorlageUm überhaupt die Anmutung einer Weltzeituhr zu bekommen sollte man wenigstens drei Orte abbilden. Bei zwei Orten entsteht schnell der Eindruck, dass da einfach nur zwei Uhren sind – drei wird hingegen schon als eine „Menge“ wahrgenommen.

Für jeden Ort benötigt man dann grundsätzlich eine Uhr und sinnvoller weise auch eine Art Beschriftung, auf der man den Ort angibt. Je nachdem, welche Orte man sich ausgesucht hat, ist die Zeit-Einstellung dann verhältnismäßig einfach. Man muß sich nur die passende Zeitdifferenz bzw. die aktuelle Uhrzeit zwischen den verschiedenen Orten raussuchen und die Uhren entsprechend einstellen.

WIe gesagt, grundsätzlich kann man jede Uhr für eine solche Weltzeituhr verwenden. Ich würde allerdings davon abraten, eine Funkuhr zu verwenden. Funkuhren stellen sich ja eigentlich automatisch auf die ‚richtige‘ Uhrzeit ein – das kann dann aber kompliziert werden, wenn man die Uhr entsprechend des gewählten Ortes von der lokalen Zeit abweichen lassen möchte. Es gibt natürlich auch Funkuhren, bei denen sich Zeitzonen einstellen lassen. Man sollte ich aber unbedingt vorher über die genauer Funktionsweise der informieren, bevor man beispielsweise drei Funkuhren desselben Types anschafft.

Hier eine kleine Auswahl von Uhren, die sich meiner Meinung nach besonders gut als Teil einer selbstgebauten Weltzeituhr eignen würden.

> zurück zur Übersicht „Weltzeituhren selber bauen“