Wann ist Karneval? Wann beginnt / endet die Karnevalszeit?

Wann ist Karneval 2017? Wann beginnt die Karnevalszeit?

Wann ist Karneval? Wann beginnt die Karnevalszeit? - Kölner Karneval - Foto: CC BY 2.0 Marco Verch / flickr.com

Die Karnevalszeit ist die Zeit, in der vor der Fastenzeit noch einmal ausgiebig gefeiert wird. Somit ist die Karnevalszeit bzw. der Karneval (auch Fastnacht, Fasnacht oder Fasching) direkt mit der vor-österlichen Fastenzeit verbunden – und somit indirekt auch mit Ostern.

Ursprünglich galt der Dreikönigstag, der 6. Januar – also das Ende der Weihnachtszeit als Beginn der Fastnachtszeit. Ungefähr seit dem 19. Jahrhundert liegt der offizielle Beginn der jährlichen Karnevalszeit oder auch Karnevalssession hierzulande aber auf dem 11. November – dem „Elften im Elften“. Um 11:11 Uhr wird dann traditionell „die fünfte Jahreszeit“ eingeleutet. Zu dem Hintergund dieses Zahlenspiels gibt es verschiedene Erklärungen. Einerseits wird die Elf als „närrische Zahl“ gesehen. Andererseits gab es früher eine weitere zweiwöchige Fastenzeit, die mit dem Martinstag am 11. November begann. Also wurden viele leicht verderbliche Lebensmittel nach Möglichkeit noch vor dem 11.11. aufgebraucht – die letzte Gelegenheit also, vor der vorweihnachtlichen Fastenzeit noch einmal ordentlich zu feiern.

Eigentlich ist es nicht ganz zutreffend, den 11. November als Beginn der Karnevalszeit zu bezeichnen. Zwischen dem 12. November und dem 5. Januar finden auch in den Karnevalshochburgen entland des Rheins außer einigen wenigen Veranstaltungen eigentlich keine Karnevalsveranstaltungen statt. Die Zeit wird vor allem von der vorweihnachtlichen Fastenzeit und der daran anschliessenden Weihnachtszeit geprägt. Genau wie der eigentliche Karneval steht der 11. November also selbst quasi für den Beginn einer Fastenzeit. Insofern könnte man den 11.11. auch als den „kleinen Karneval“ bezeichnen.

Am Ende der „fünften Jahreszeit“ – also zur eigentlichen Karnevalssaison vor Ostern wird dann  ausgiebig gefeiert. Über mehrere Tage werden je nach Region und Tradition Karnevalsumzüge veranstaltet, Büttenreden gehalten – oder einfach Faschingsfeste gefeiert. Am bekanntesten ist hierzulande vermutlich der rheinländische Karneval (z.B. Düsseldorfer und Kölner Karneval) mit seinen aufwändigen Karnevalsumzügen.

Am Aschermittwoch hat der Karneval dann seinen Höhepunkt und somit auch sein Ende erreicht – die Karnevalszeit geht zu Ende. Da der Aschermittwoch auch den Beginn der Fastenzeit markiert, liegt der Aschermittwoch immer 40 Tage bzw. 6 Wochen vor Ostern. Dieses Zusammentreffen von Fastenzeit und Karneval ist nicht zufällig – bereits der Name deutet darauf hin, dass es eigentlich um den bevorstehenden Verzicht geht: man vermutet, dass der Begriff vom mittellateinischen carne levare (Fleisch wegnehmen). Möglich wäre auch eine Ableitung aus carne vale was so viel bedeuten würde wir Fleisch, lebe wohl!

Fasching / Karneval 2016/2017

Beginn der Karnevalszeit 2016/2017: 11. November 2016 um 11:11 Uhr
Noch -67 Tage bis zum Beginn der Karnevalszeit 2016/2017

Weiberfastnacht: Donnerstag, 23. Februar 2017 (noch +37 Tage)
Rosenmontag: Montag, 27. Februar 2017 (noch +41 Tage)
Fastnacht / Faschingsdienstag: Dienstag, 28. Februar 2017 (noch +42 Tage)
Aschermittwoch: Mittwoch, 01. März 2017 (noch +43 Tage)

Fasching / Karneval 2017/2018

Beginn der Karnevalszeit 2017/2018: 11. November 2017 um 11:11 Uhr
Noch +298 Tage bis zum Beginn der Karnevalszeit 2017/2018

Weiberfastnacht: Donnerstag, 08. Februar 2018
Rosenmontag: Montag, 12. Februar 2018
Fastnacht / Faschingsdienstag: Dienstag, 13. Februar 2018
Aschermittwoch: Mittwoch, 14. Februar 2018

In anderen Ländern und Regionen wird der Karneval zum Teil ganz ähnlich gefeiert. Das Prinzip der Gleichstellung zieht sich quasi als verbundendes Element durch alle Karnevalstraditionen. Man verkleidet sich und feiert gemeinsam – und hinter der Maske sind alle gleich.

Karneval vs Fasching vs Fastnacht

Manche sprechen vom Karneval, andere vom Fasching, und für wieder andere heisst das Fest einfach Fastnacht oder Fasnacht. Häufig werden die Begriffe auch wild hin- und hergetauscht – beispielsweise ist die Weiberfatnacht fester Bestandteil des Rheinischen Karnevals – aber vermutlich würde niemand vom „Weiberkarneval“ sprechen.

Der Begriff Fasching wird vor allem in Bayern, Österreich und Sachsen gebraucht, hat sich aber im Laufe der jahrhunderte auch in Norddeutschland durchgesetzt. Begrifflich haben alle drei Ausdrücke jedenfalls denselben Hintergrund: es geht um die letze große Feier vor der Fastenzeit.

Karneval in Venedig

Der Karneval in Venedig dauert heutzutage glatte 10 Tage lang. Das Datum richtet sich wie beim Rheinischen Karneval indirekt nach dem Osterdatum. Die Karnevalszeit dauert eigentlich von Epiphania (6. Januar, Dreikönigstag, Ende der Weihnachtszeit ) bis zum Beginn der Fastenzeit am Aschermittwoch. Der eigentliche Karneval beginnt heutzutage jedoch immer erst 10 Tage vor Aschermittwoch. In diesem Jahr beginnt der Karneval in Venedig also am 18. Februar und endet am 28. Februar 2017.

Noch +32 Tage bis zum Beginn des Karneval in Venedig 2017.